Mann bekommt Schläfen massiert
Frau bekommt Rücken massiert
Schläfenmassage
Fußreflexzonenmassage

Die Betroffenen wünschen sich daher effektive Therapiemaßnahmen. Können Massagen wirklich gegen chronische Schmerzen helfen? Woher kommen chronische Schmerzen eigentlich und wie kann man vielleicht vorbeugen? 

Chronische Schmerzen - Ursachen

So mannigfaltig wie die Arten chronischer Schmerzen sind wohl auch seine Ursachen. Wie chronische Schmerzen genau entstehen ist bisher ungeklärt. Es sind aber zahlreiche Faktoren bekannt, die zur Entstehung von chronischen Schmerzen beitragen. Wenn eine Verletzung nach der eigentlichen Heilung noch stark schmerzt, sind die Gründe nicht selten psychischer Natur.

Auch psychosomatische oder soziale Faktoren können eine wichtige Rolle spielen. Chronische Kopf- oder Rückenschmerzen ohne klar bestimmbare Ursache sind recht weit verbreitet. Häufig sind diese auf mentale Belastungen wie zu viel Stress und Anspannung zurückzuführen. Auch traumatische Erlebnisse wie zum Beispiel ein schlimmer Unfall oder eine schwere Krankheit können chronische Schmerzen herbeiführen.

Im ungünstigsten Fall kann sich aus den chronischen Schmerzen gar eine eigenständige Schmerzkrankheit entwickeln. Weitreichende Auswirkungen auf das Leben des Betroffenen sind dann unausweichlich. Die Behandlung erweist sich oft als schwierig und sehr umfangreich.

Vorbeugung gegen chronische Schmerzen

Da es die unterschiedlichsten Arten chronischer Schmerzen gibt, ist es schwierig, allgemeingültige Empfehlungen zur Vorbeugung aufzustellen. Generell lässt sich aber feststellen, dass entspannungsfördernde Maßnahmen und eine ausgeglichene Ernährung und Lebensweise immer hilfreich sind. Es ist wichtig, einen Ausgleich zu belastenden Situationen zu schaffen um chronischen Schmerzen vorzubeugen.

Moderater Sport  und ausreichend Zeit für Erholung und Regeneration sind hier förderlich. Aktivitäten und Situationen bei denen der Betroffene sich wohlfühlt sind hilfreiche Mittel gegen chronische Schmerzen. Das kann zum Beispiel das Lesen eines schönen Buches sein, ein ausgiebiger Spaziergang oder ein geselliger Abend mit Freunden. Auch ein Verwöhn-Wochenende mit ausgiebigem Wellness Programm kann sehr förderlich gegen chronische Schmerzen sein.

Menschen die unter psychischen Belastungen leiden sollten keinesfalls zögern, so früh wie möglich professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Nur so kann die Gefahr gemindert werden, dass sich die Schmerzen zu chronischen Schmerzen mit einem komplexen, eigenen Krankheitsbild ausweiten. Ohne angemessene Behandlung geraten Betroffene unweigerlich in einen Teufelskreis aus Angst und Schmerzen. Generell empfiehlt es sich, sich rechtzeitig in ärztliche Behandlung zu begeben, wenn die Schmerzen drohen chronisch zu werden.

Massagen gegen chronische Schmerzen

Massagen eignen sich als Maßnahmen zur Linderung chronischer Schmerzen besonders bei chronischen Rückenschmerzen und Kopfschmerzen. Sie werden beispielsweise bei Migräne häufig mit Erfolg angewendet. Massagen eignen sich aber im Grunde bei fast jeder Art von chronischen Schmerzen.

Schmerzgeplagte neigen häufig dazu, sich aus Angst vor dem Schmerz innerlich anzuspannen und sogenannte Schonhaltungen einzunehmen. Dieser meist unbewusste Versuch der Schmerzvermeidung hat durch Verspannung und Verkrampfung allerdings eher eine Vermehrung der chronischen Schmerzen zur Folge. Eine Massage bewirkt immer eine körperliche Entspannung. Und Entspannung kann nicht nur zur Schmerzlinderung beitragen. Sie hilft Betroffenen auch, die chronischen Schmerzen leichter zu ertragen und besser damit umzugehen. So kann eine Massage auch bei Trauma- oder Krebspatienten viel Gutes bewirken.

Für chronische Schmerzen kommen häufig Reflexzonenmassagen, etwa des Rumpfes oder der Füße, zur Anwendung. Dabei geht man davon aus, dass jedes innere Organ des Körpers eine Art äußere Entsprechung an der Körperoberfläche hat. Auf diese Weise kann der schmerzende Körperteil über den Reflexbogen direkt angesprochen werden. Auch Akupressur und die sogenannte klassische Massage kommen gegen chronische Schmerzen zur Anwendung. Letztere bietet sich besonders bei Muskelschmerzen an.

Bei chronischem Kopfschmerz kann eine spezielle Migräne-Massage lindernd wirken.
Massagen können besonders bei regelmäßiger Anwendung chronisch schmerzgeplagten Menschen zu einer gesteigerten Lebensqualität verhelfen. Und das nicht nur durch eine langfristige Schmerzminderung. Auch der direkt durch das Massieren auftretende Wohlfühleffekt ist für die Betroffenen natürlich eine genussvolle und damit entlastende Angelegenheit.

Migräne
Schonende, wirkungsvolle Methoden zur Schmerzlinderung
Rheuma
Wenn jede Bewegung Schmerzen verursacht
Rückenschmerzen
Zivilisationskrankheit - 80 Prozent der Menschen leiden an Rückenschmerzen
Wellness Massage
Weit über 2000 Jahre ist die heilende Wirkung von Massagen bekannt
Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | © 2008 - 2017