Mann wird Schulter massiert
Fußmassage
Frauengesicht wird massiert
Hände massieren Hand

Oftmals gibt es aber auch ganz pragmatische Gründe, sich einer Massage-Behandlung zu unterziehen.  Früher eher als alternative Heilmethode belächelt, sind Massagen heutzutage aus der modernen Schulmedizin nicht mehr wegzudenken.  

Massagen werden vom Arzt gegen die unterschiedlichsten Beschwerden verordnet

Von naheliegenden Leiden wie Nacken- oder Rückenschmerzen über Kopfschmerzen bis hin zu Muskelschmerzen haben sie sich als hilfreich erwiesen. Die Bandbreite der Anwendungsgebiete geht allerdings weit über diese „klassischen“ Schmerzen hinaus. Eine Massage kann auch chronische Leiden wie chronische Schmerzen, Gelenkschmerzen, Asthma, Bluthochdruck oder Rheuma lindern.

Auch aggressivere Leiden wie ein Bandscheibenvorfall oder Migräne-Attacken können mit einer Massage gut behandelt werden.
Eine Massage hilft aber nicht nur, wenn die Beschwerden bereits aufgetreten sind, sondern ist auch eine optimale Maßnahme, um den Beschwerden vorzubeugen. Viele Leiden können mit präventiven Massagen sogar ganz verhindert werden.

Daneben helfen Massagen auch hervorragend gegen kleine Schönheitsfehler wie beispielsweise Cellulite.

Massagen sind nicht nur förderlich bei physischen sondern auch bei psychischen Problemen. So sind sie hervorragend geeignet um Stress, welcher oft ein Vorbote körperlicher Beschwerden ist, abzubauen. So treten Schlafstörungen oft infolge eines überfrachteten Alltags auf. Mithilfe regelmäßiger Massagen ist es jedoch möglich, abends wieder abzuschalten und in einen erholsamen Schlaf einzutauchen.

Auch eine Entspannung der Muskulatur kann helfen, ein nachhaltiges Wohlbefinden von Körper und Geist zu erreichen. Saunagänge entspannen den Körper ungemein und sind auch als Vorbereitung für eine wirkungsvolle Massage sehr zu empfehlen. Dabei ist es egal, ob nun ein Besuch der klassischen Sauna oder einer der modernen Infrarotkabinen bevorzugt wird. Die äußerst positiven Effekte stellen sich bei allen Arten von Saunagängen recht schnell ein.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Infos zu Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten, Art und Dauer der Anwendungen sowie einige wertvolle Tipps zur Vorbeugung gegen die verschiedenen Beschwerden.
Wir hoffen damit werden und bleiben Sie schmerzfrei und wünschen Ihnen eine gute Entspannung!

Kopfschmerzen
Alternativen zur Einnahme von Schmerzmitteln
Migräne
Finden Sie die Ursache
Rückenschmerzen
Werden Sie der Volkskrankheit Herr
Bluthochdruck
Verzichten Sie auf Medikamente
Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | © 2008 - 2011