Hände streichel Gesicht
Massage Utensilien
Gesichtsmassage
Schläfen werden Massiert

Unser Gesichtsausdruck wird von unzähligen Muskeln, die bewusst oder unbewusst täglich tausende Male eingesetzt werden, geprägt. Unser Gesicht, unsere Körperhaltung und der Ausdruck unserer Augen sind das Spiegelbild unserer Seele.

Gesichtsmassage - Heilmethoden aus der Antike

Gesichtsmassagen gehören zu den ältesten Heilmethoden der Welt. Die längste Tradition der Massagekunst hat dabei der asiatische Kulturkreis vorzuweisen. Dort war die Massage an sich, sowie die Gesichtsmassage, schon zu allen Zeiten fester Bestandteil von Heilbehandlungen und diente auch zur Vorbeugung und Steigerung des Wohlbefindens.

Auch die Ägypter, Griechen und Römer haben sich um verschiedenste Methoden der Gesichtsmassage verdient gemacht.

Für Hippokrates, den „Vater der abendländischen Medizin“, gehörte die Gesichtsmassage generell zur Handwerkskunst eines jeden Arztes.
Die Menschheit verlor jedoch im Laufe der Zeit das Interesse an dieser Heilmethode. Erst im 16. Jahrhundert wurde sie von dem Alchemisten Paracelsus und dem französischen Arzt Ambroise Parè wiederentdeckt. Ihre Blütezeit erlebte die Massage aber erst viel später –  in der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Professor Kohlrausch und Elisabeth Dicke haben wir heute die Spezialisierung der Massage zu verdanken. Sie konnten erstmals auch die heilende Wirkung durch Massage-Handgriffe auf die inneren Organe nachweisen.

Gesichtsmassage – ein wohltuendes Facelifting

Schon allein die Berührung der Haut ist sehr wohltuend. Sie ist unser größtes Organ mit unzähligen Sinneszellen. Gesichtsmassagen verleihen einen strahlenden Teint und einen entspannten Ausdruck. Die Haut wird besser durchblutet, Schwellungen gehen zurück und selbst kleine Fältchen können vorübergehend gemildert werden.

Durch den Energieausgleich über Meridianlinien und Nervendruckpunkte wird die Muskulatur bei der Gesichtsmassage gelockert. Auch abgestorbene Hautschüppchen werden sanft entfernt. Es gibt drei Arten von Gesichtsmassagen: die Streich-, die Klopf-, und die Knetmassage. Natürlich ist das richtige Fingerspitzengefühl sehr wichtig – Pflege muss zart und gekonnt erfolgen.

Neben der am häufigsten angewendeten Lymphdrainage liegen heute ebenfalls bioenergetische Massagen voll im Trend. Sie wirken ähnlich wie eine Akupunktur und bieten gezielt Hilfe gegen Stress, Kopfschmerzen, Ermüdung, Erschöpfungszustände und Verspannungen. Dabei wird durch die Stimulierung bestimmter Massagepunkte im Gesicht den Körperzellen wieder positive Energie zugeführt. Die Massagepunkte stehen durch Meridianlinien mit unseren Organen in Verbindung. Aber nicht nur die Organe reagieren positiv auf den Energiefluss, auch unsere Körperentgiftung wird durch die Gesichtsmassage angeregt. Die Zellen werden dabei in Schwingung gebracht und die Meridiane ausgeglichen.

Die Massage - die "Kunst des Berührens“, - wirkt nicht nur wohltuend auf unsere Psyche, sondern festigt auch das Bindegewebe und die Haut wird gestrafft. Das Praktische daran ist, dass man eine Gesichtsmassage ganz einfach selbst anwenden kann und anschließend mit einem strahlenden Teint belohnt wird.

Hier haben wir ein paar wohltuende Gesichtsmassage-Griffe für zu Hause:

  • Spannungen wegstreichen – beide Hände mit den Fingerkuppen auf die Stirnmitte legen und leichten Druck ausüben. Nun die Haut in Richtung Schläfen auseinander- und wieder zurückziehen.
  • Druckausgleich bei verspannter Schläfenpartie – die Schläfen mit den Spitzen von Zeige-, Mittel- und Ringfinger in kreisenden Bewegungen massieren bis der Schmerz nachlässt.
  • Strahlender Teint – mit sanften, kreisenden Bewegungen der Fingerspitzen die gesamte Wangen- und Kinnpartie von oben nach unten massieren.
  • Faltenkiller – Mittel- und Ringfinger auf den äußeren Augenbrauenrand setzen und die Haut nach außen ziehen. Anschließend die Spannung lösen ohne den Hautkontakt zu verlieren.

In der Regel ist eine Gesichtsmassage von einem Therapeuten natürlich entspannender, aber nicht immer finden wir in unserem hektischen Alltag Zeit dafür. Die einfachen Übungen und Handgriffe zur Gesichtsmassage kann man täglich wiederholen, so oft es einem gefällt.

Innere Harmonie und Balance sowie ein strahlendes und gesundes Aussehen sind wirklich kein Luxus mehr, sondern lassen sich durch eine entspannende und wohltuende Gesichtsmassage überall leicht erreichen.

Stress
Schlägt sich auch in unserem Gesichtsausdruck nieder - Das muss nicht sein
Kopfschmerzen
Bei der Vielzahl an Umwelteinflüssen die täglich wirken, auf dem besten Weg zur Volkskrankheit
Anleitung Selbstmassage
Eine Gesichtsmassage eignet sich hervorragend zur Selbstmassage
Anleitung Lymphdrainage
Eine Gesichtsmassage kann eine entgiftende Wirkung haben
Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | © 2008 - 2017