Warmsteinmassage
Hot-Stone Massage
Ätherische Öle
Entspannung

Die Warmsteinmassage, auch bekannt unter dem Namen Hot Stone und La-Stone Massage, ist eine Ganzkörper- Massageform mit warmen oder heißen Steinen.

Geschichte der Warmsteinmassage

Die Warmsteinmassage hat sowohl eine asiatische, eine amerikanische sowie eine pazifische Vergangenheit.

Traditionell wird sie seit Urzeiten angewendet. In Ostasien wurde die Warmsteinmassage seit 200 v.Chr. eingesetzt um Krankheiten zu lindern oder gar zu heilen.

In Deutschland geht man von einem indianischen Ursprung aus. Der Begriff Hot Stone bezeichnet die Verwendung von Lava Gestein in Hawaii. Tatsächlich findet man viele geschichtliche Zeugnisse die belegen, dass die Warmsteinmassage mit heißem Lavagestein zur Linderung von Verspannungen angewandt wurde.

Ablauf einer Warmsteinmassage

Zunächst erwärmt der Therapeut die Steine, die Layout-Steine genannt werden, auf 60 Grad und verteilt einen Teil der Steine auf der Liege an markanten Stellen. Der Behandelte legt sich mit dem Rücken auf diese platzierten Steine. Der Therapeut verteilt daraufhin, meistens mit einem Pinsel, warmes Kräuter-Öl und zieht damit die Energiequellen des Körpers nach.

Es werden weitere Steine auf dem Kopf, dem Bauch, den Armen und Beinen und den Füßen verteilt. Auch dies geschieht an ganz markanten Stellen um den Wärmefluss durch den Körper zu gewährleisten. Weitere Steine werden aktiv (meist mit Öl) zum Massieren genutzt. Dabei beginnt der Therapeut am Kopf, massiert weiter in Richtung Arme, Brust und Bauch und schließt dann mit Beinen und Füßen ab. Der ganze Körper ist nun von Wärme durchflutet und komplett entspannt. In der Regel werden insgesamt 40 Lavasteine verwendet.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eine Art Vibration zu vollziehen. Dabei schlägt der Therapeut mit einem warmen Stein an einen zweiten, liegenden Stein, der dann aufgrund des Klopfens eine Vibration am Körper auslöst. Eine Warmsteinmassage wird gerne in Kombination mit ätherischen Ölen gemacht, um eine Aroma-Therapie zur Steigerung der Lebenssinne zu bewirken. Traditionell wird das ayurvedische Tri-Dosha-Öl verwendet. Der bewusst gewählte Gegensatz zwischen Kälte und Wärme regt das zentrale Nervensystem an und rundet eine Warmsteinmassage gekonnt ab.

Die Wirkung der Warmsteinmassage

Die Warmsteinmassage ist bekannt für ihre tiefenwirksame und wärmeausstrahlende Wirkung bei der man perfekt entspannen kann.
Typische Anwendungsgebiete der Warmsteinmassage sind Muskelverspannungen, der Einsatz zum körperlichen Wohlbefinden nach Burn-Out Syndromen, bei Störungen des seelischen Gleichgewichtes oder zur Stärkung und Aktivierung körpereigener Abwehrkräfte (zentrales Nervensystem).

Weitere wichtige Wirkungsweisen sind:

  • Tiefenentspannung
  • Vorsorge bei Erkältungen
  • Linderung von Stress und Abgeschlagenheit
  • Förderung von Entschlackung und Entgiftung des Körpers
  • Linderung von Schlafproblemen
  • Linderung von Kreislaufproblemen
  • Stärkung des Gewebes durch Kalt-Warm-Reizung

Warmsteinmassage - Aktuelle Entwicklungen und Trends

Die Weiterentwicklungen der Warmsteinmassagen sind im Zeitalter von Gesundheit und Wellness natürlich Gang und Gebe. So wurden beispielsweise bestimmte Warmsteinmassagen mit kleinen runden Steinen speziell für Kosmetikbehandlungen in Gesicht und Kinnbereich entwickelt.

Auch die Beschaffenheit der Steine wird ständig weiter erforscht, sodass die Wärme länger gespeichert werden kann als bei gewöhnlichen Steinen. Eine gute Kombination aus traditioneller Warmsteinmassage und zukunftsorientierten Behandlungen in Form von Massagetechniken und Materialverbesserungen sollte dabei jedoch immer gewahrt werden.

Fußreflexzonenmassage
Die Sohle des Fußes
Aromamassage
Heilkräfte der Kräuter
Massagen gegen Cellulite
Gewebestärkung durch Kalt-Warm-Reizung
Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | © 2008 - 2017