d
d
d

Der Begriff „Wellness“ ist nach wie vor in aller Munde und daher entwickeln sich nicht nur die Anwendungen und Produkte zu diesem Thema stetig weiter, auch die Arbeitswelt hat den Begriff für sich entdeckt.

Die Berufsmöglichkeiten

In den letzten Jahren sind eine Vielzahl neuer Berufe, Ausbildungs-und Weiterbildungsmöglichkeiten auf diesem Gebiet entstanden. So gibt es mittlerweile den Wellness-Trainer, den Wellness- Berater, den Wellness-Manager ebenso wie den Wellness-Therapeuten.
Aber auch bereits etablierte Berufsbilder wie der Heilpraktiker oder der Masseur haben rasch Eingang in den Wellness Bereich gefunden.

Das Berufsbild des Physiotherapeuten und das des Fitness-Trainers sind ebenfalls nicht mehr aus der Wellness-Branche wegzudenken. Bekanntermaßen gehören zum Thema Wellness nicht nur Entspannung und sich Verwöhnen lassen, sondern ebenso Sport, Gesundheit und Medizin. Man will sich in professionellen Händen wissen, wenn man etwas für Körper und Geist tut. Deshalb sind auch Ernährungs- und Gesundheitsberater im Wellness Bereich äußerst gefragt.

Viele der Berufe werden als Weiterbildungen in Form von Lehrgängen oder Workshops angeboten. Zu diesen gehört beispielsweise der Feng-Shui-Lehrgang.

Oft bauen die Berufe auf bereits vorhandenen Ausbildungen aus dem Gesundheits- oder Dienstleistungswesen auf, wie beispielsweise der Spa-Manager. Dieser Beruf vereint betriebswirtschaftliche und Kenntnisse über die verschiedenen Anwendungen und Produkte eines Spas auf  abwechslungsreiche und interessante Weise.

Wenn auch Sie sich für einen der zahlreichen Berufe im Wellness-Sektor interessieren, schauen Sie sich die einzelnen Berufsbeschreibungen genauer an. Dort erfahren Sie Wissenswertes über die verschiedenen Berufsbilder, Aus-und Weiterbildungsmöglichkeiten, Ausbildungsinhalte sowie Voraussetzungen und Verdienstmöglichkeiten in dem Beruf.

Vielleicht ist ja auch Ihr Traumjob dabei!

 
 
 
 
Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | © 2008 - 2017