Blüten und Bürste
Schulter wird Massiert
Blüten und Steine
Nackenmassage

Die Ying und Yang Massage wurde 1979 von einem bekannten Mann namens Andro entwickelt. Sie kombiniert verschiedene Massagetechniken zu einer. Sie ist relativ direkt und intensiv und beansprucht dem kompletten Körper. So sind westliche, byzantinische und asiatische Massagetechniken zu einer Ying-Yang Massage zusammengefügt worden. Sie soll zum Ziel haben, die tiefen Schichten der Seele zu berühren. Gleichzeitig soll sie revitalisieren und das natürliche Gleichgewicht wieder herstellen. So stammen einige Erkenntnisse auch aus der TCM, der traditionell chinesischen Medizin. Auch das Yoga und sogar Teile des Tantras sind in der Ying-Yang-Massage integriert. Einige schamanische Praktiken wurden zuletzt ebenfalls eingebunden und ergeben ein großes Ganzes.

Worum geht es bei der Ying-Yang-Massage?

Generell geht es wieder um Energien und von dem Wechselspiel des Ying und Yang. Energien fließen laut der traditionell chinesischen Medizin auf so genannten Leitbahnen. Sie durziehen alle Körperteile, alle inneren Organe und sämtliche, oberflächliche oder sichtbare Teile des Körpers. Diese Leitbahnen müssen ständig im Fluss sein, um den Organismus aufrecht zu erhalten. Ying und Yang steht dabei jedoch für das Gegenteil, weshalb das klassische Logo von Ying und Yang in Schwarz und Weiß dargestellt wird. So ist auch die Ying und Yang Massage von Wechselspielen geprägt. Schnell und langsam, leise und laut, schlafend und wach, dynamisch und entspannt. Daraus schließt sich, dass die Ying und Yang Massage keine reine Entspannungsmassage darstellt. Sie ist auch dafür gedacht, um Schwung in die Dinge zu bringen.

Ying und Yang Massagen leben von der Dynamik!

Tempo, Rhythmus und verschiedene Techniken wechseln sich immer wieder ab, sodass keine Monotonie entstehen kann. Sie führt gleichzeitig zu einer tiefen Entspannung und eine gewissen Dynamik. Die Energie kommt in Schwung, wobei sie stets ihre Grenzen austesten darf.

Merkmale einer YYM

Charakteristisch für eine Ying und Yang Massage ist, dass der ganze Körper massiert und behandelt wird, niemals nur ein bestimmter Körperteil. Zwar kann während einer Massage ein Körperteil mehr Aufmerksamkeit bekommen als andere, allerdings müssen trotzdem unwichtigere Körperteile ebenfalls behandelt werden. Bei sämtlichen Berührungen und Massagegriffen wird der natürliche Fluss des Chi berücksichtigt.

Etwas ungewöhnlich, aber absolut notwendig für die Ying-Yang-Massage, ist, dass sie in völliger Nacktheit stattfindet. Dies ist anfänglich gewöhnungsbedürftig, der Hintergrundgedanke ist jedoch, dass Energien keine Scham kennen. So dürfen Körperteile während einer Ying und Yang Massage nicht versteckt werden, andernfalls können die Energien nicht fließen. Der Körper ist eine Manifestation des Geistes, wobei jede Massage die Kommunikation von Körper und Geist verbessert.

Die Lehre des Körpers und eine Reise

Keine Frage, die Ying Yang Massage ist eine mutige und eher ungewöhnliche Form der Massage. Scham und falsche Bescheidenheit ist hier nicht angebracht. Wer sich einer solchen Massage aussetzen möchte, der muss sich vollständig auf diese Form einlassen und darf sich nicht schämen. Wichtig ist, seinen Körper und Geist vollständig zu öffnen und seine Energien zu spüren. So ist es weniger eine Massage, vielmehr eine abenteuerliche Reise. Man wird berührt, getragen, geknetet und übergibt die Kontrolle vollständig an andere Personen ab. Man öffnet sich anderen und vor allem auch sich selbst. Es funktioniert, sofern man sich dabei voll und ganz auf das Ying und Yang einlassen kann.

Gelenkschmerzen
Bei schmerzenden und knackenden Gelenken verschafft die Ayurveda Massage Linderung
Muskelschmerzen
Muskeln werden durch eine Ayurveda Massage gelockert und entspannt
Bluthochdruck
Diese Massage eignet sich hervorragend zur Senkung des Buthochdrucks
Stress
Stressfolgen können gezielt behandelt werden
Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | © 2008 - 2017