Sauna im eigenen Zuhause: So richten Sie Ihre Wellnessoase ein

Von einer Sauna im eigenen Heim träumen viele. Dabei kann dieser Traum ganz leicht zur Realität werden, denn heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, den eigenen Wellnesstempel zu erschaffen. Ob eine Sauna im Keller, auf dem Dachboden oder im Gartenhäuschen: Wer ein bisschen kreativ ist, findet bestimmt den richtigen Platz, für seine Wohlfühloase. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie diese ganz einfach selbst einrichten können.

Die passende Sauna für das Zuhause

Saunen sind beliebter denn je – kein Wunder, dass immer mehr Schwimmbäder und Thermen eine ganze Saunalandschaft bauen. Wer nicht die vollgedrängten, öffentlichen Saunen besuchen möchte, kann auch eine eigene Wellnessoase zu Hause einrichten. Es gibt fertige Modelle, die platzsparend und optisch ansprechend sind. Selbst für Plätze im Eck lassen sich die richtigen Saunen finden. Wer etwas handwerkliches Geschick hat, kann auch selbst eine Sauna aus Holz bauen. Der passende Saunaofen ist von Tylö erhältlich und kann in das selbst gebaute Modell integriert werden.

Wenn das eigene Heim nicht genügend Platz hergibt, lässt sich auch das Gartenhäuschen zu einer wohltuenden Sauna umfunktionieren. Entweder Sie unterziehen ihrem bestehenden Schuppen einer Renovierung oder investieren in ein neues Modell, das für den Außenbereich geeignet ist.

Der Wellnesstempel

Mit einer Sauna haben Sie bereits den ersten Grundstein für Ihren Wellnesstempel gelegt. Damit der Raum noch zu einer Oase der Ruhe wird und Sie genügend Erholung vom Alltag finden, sollte er entsprechend gestaltet und eingerichtet werden. So lässt sich auch aus einem dunklen Kellerraum im Handumdrehen eine Wellnessoase schaffen:

  • Streichen Sie die Wände in hellen und freundlichen Farben. Wie unter anderem die Johannes Gutenberg-Universität mit ihren Experimenten herausfand, haben Farben einen großen Einfluss auf das psychische Befinden. So können helle und sanfte Töne Ruhe und Ausgeglichenheit fördern, während grelle Farben Nervosität hervorrufen.
  • Integrieren Sie Pflanzen in den Raum. Einige Palmen beispielsweise werden das Zimmer nicht nur harmonischer wirken lassen, sie sorgen auch für eine bessere Luftzirkulation.
  • Planen Sie einen Rückzugsort ein. Wäre es nicht schön, nach dem wohltuenden Saunagang oder am Ende eines stressigen Arbeitstages einen gemütlich Ort zum Zurücklehnen zu haben? Am besten planen Sie schon rechtzeitig eine freie Ecke im Raum für eine gemütlicheen Liegefläche ein.
  • Die richtige Abkühlung einbauen. Nach dem Saunagang sollte für eine Abkühlung gesorgt werden. Wenn möglich bauen Sie dafür eine Dusche ein, um sich nach der Hitze kalt abbrausen zu können.
  • Ätherische Öle beleben und sind gesundheitsfördernd. Ätherische Öle sind nicht nur als Massageöl erhältlich, sondern können auch als Duftstoffe im Raum verteilt werden. Setzen Sie diese ein, um für mehr Vitalität und Gesundheit zu sorgen.