Reiki Massage gegen Stress

In der alternativen Medizin hat sich Reiki seit einigen Jahren einen Namen gemacht. Ein Teilbereich dieser alternativen Behandlungsform ist die Reiki Massage. Ihr Ziel: Stress abbauen, seelische und geistige Ausgeglichenheit sowie körperliche Gesundheit erhalten oder wieder herstellen. Reiki arbeitet mit Körperenergien, ähnlich der Akupunktur, dem Tai Chi oder Aikido.

Medizinische Anwendung – Wellnessbehandlung oder Spirituelle Sitzung?

So viel sei voran gesagt: Reiki wird in die alternative Medizin eingeordnet, da es bisher nicht gelang, die Wirkungsweise wissenschaftlich zu belegen. Die Berichte der Anwender zeigen jedoch einen äußerst positiven Effekt der Behandlung. Reiki beschäftigt sich mit den Körperenergien. Rei bedeutet demnach Geist oder Seele, Ki indes Lebensenergie. Im groben Konzept entspricht Reiki damit dem chinesischen Chi bzw. dem Prana, welches aus dem Hinduismus bekannt ist. Da es sich bei der Reiki Massage nicht um eine Massage im klassischen Sinne, sondern eher um ein heilendes Handauflegen handelt, kann der Brückenbogen zur Esoterik durchaus geschlagen werden. Menschen, die dieser Lebenseinstellung  zugeneigt sind und spirituelle Beratung, etwa durch Vivado kennen, wissen die Energiearbeit des Reiki-Behandlers zu schätzen. Denn Reiki versteht sich als ein ganzheitliches Konzept. Die Energien fließen dorthin, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Begründer dieser alternativen Behandlungsform ist der Japaner Mikao Usui. Erst 1922 entwickelte er seine individuelle Heil- und Gesundheitslehre. In Europa etablierte sie sich erst in den 1980er Jahren.

Westliche Reiki Massage

Da es sich bei Reiki um ein ganzheitliches Konzept handelt, wird die Reiki Massage nur als Teilstück der Gesundheitslehre betrachtet. In Japan spricht man daher von dem Reiki Westlicher Art. Der Behandler, welcher in verschiedenen Ausbildungsstufen das Leiten der Energien erlernen muss, nutzt die universelle Lebensenergie. Sind die Ströme im Körper des Patienten gestört, bilden sich Energiewirbel. Diese verursachen Blockaden, Leiden wie Rückenschmerzen und andere Krankheiten sowie seelisches Ungleichgewicht. Manche Behandler legen während der Reiki Massage die Hände auf, andere halten sie einige Zentimeter über den Körper des Anwenders. Es folgen 12 Handpositionen, die durch weitere – abhängig von den individuellen Bedürfnissen – ergänzt werden. Nachdem die Energien wieder zum Fließen gebracht wurden, folgt in aller Regel eine sanfte Massage mit fließenden oder klopfenden Bewegungen auf dem Rücken bzw. den Beinen. Nicht selten führt die tiefe Entspannung des Patienten sogar zum Schlaf während der Reiki Massage. Manche Wellnessinstitute bieten die Reiki Massage auch in Kombination mit einer Fußreflexzonen- oder Handmassage an.

Die fünf Lebensregeln des Reiki

Um langfristig der Hektik und dem Stress im Alltag gewappnet zu begegnen, stellte Mikao Usui fünf wichtige Lebensregeln auf. Dieser Orientierungsleitfaden besitzt allgemeine Gültigkeit und dient durchaus auch Menschen, die der Spiritualität weniger zugewandt sind.

Wenigstens heute…

  • Ikaruna: …Ärgere dich nicht!
  • Shimpai suna: …Sorge dich nicht!
  • Kansha shite: …Sei dankbar!
  • Gyō o hakeme: …Arbeite eifrig!
  • Hito ni shinsetsu ni: …Sei freundlich zu allen!

Fazit: Reiki Massagen sind ein Bestandteil der ganzheitlichen alternativen Behandlungsform des Reiki. Der Begründer Mikao Usui entwickelte eine Methode, bei der durch Handauflegen Körperenergien wieder zum Fließen gebracht werden. Obwohl die Anwendung wissenschaftlich nicht belegbar ist, bewirkt die angenehmen Tiefenentspannung nach einer Reiki Massage bei den Behandelten zahlreiche positive Effekte.