Blüten und Bürste
Schulter wird Massiert
Blüten und Steine
Nackenmassage

Kieferknacken kennt so ziemlich jeder, beispielsweise morgens während dem Gähnen oder manchmal sogar beim Essen. Das Gefühl dabei ist weitgehend unangenehm, vor allem wenn es häufiger vorkommt. Dabei achten wir eigentlich kaum auf unseren Kiefer und bemerken ihn erst, wenn er schmerzt oder komische Laute von sich gibt. Fakt ist aber, dass der Kiefer schnell einmal verspannt ist und nicht selten deshalb Kopfschmerzen oder Nackenbeschwerden von ihm ausgehen. Natürlich denkt man zunächst nicht an seinen Kiefer, man würde sich aber wundern, wenn man wüsste, welche Auswirkungen ein verspannter Kiefer auf den kompletten Körperbau hat. Und wer Pech hat, der kann sogar chronische Schmerzen davon tragen.

Verspannter Kiefer und seine Folgen

Der Kiefer besitzt eine wichtige Funktion in unserem Körper und dessen Aufbau. So dient er nicht nur dazu, die Zähne darin zu aufzubewahren und zu schützen. Auch kann er mehr, als nur beim Kauen zu arbeiten. Nein, der Kiefer arbeitet den ganzen Tag lang und ist ein wichtiger Aufhänger unseres Skeletsystems. Und viele unterschätzen die Auswirkungen eines verspannten Kiefers. Dabei trägt er nicht selten unseren Stress und versucht diesen zu kompensieren. Angespannte Menschen merken oft gar nicht, dass sie ihre Zahnreihen aufeinander drücken und damit dauerhaft einen angespannten Kiefer haben. Auch während dem Schlafen neigen einige Personen dazu, mit den Zähnen zu knirschen. Am nächsten Tag erwachen diese oft unentspannt, müde und verschlafen.

Wie kann eine Kieferknacken Massage Abhilfe schaffen?

Kieferknacken Massagen werden oft auch von Physiotherapeuten angeboten, darüber hinaus gibt es aber auch einige Griffe und Übungen, die man selbst durchführen kann. Bei größeren Beschwerden und gar Schmerzen ist es generell ratsam, sich einem Fachmann anzuvertrauen. Dies gilt vor allem dann, wenn neben dem Kieferknacken weitere Symptome auftreten, die den Alltag erheblich beeinträchtigen. So kann es bei einigen Patienten vorkommen, dass starke Kopfschmerzen oder Kiefergelenksschmerzen auftreten. Auch Nacken- und Schulterbeschwerden lassen sich gegebenenfalls auf Probleme im Kiefer zurückführen.

Der erste Weg zum Kieferorthopäden?

Einfache Knackgeräusche sind in der Regel nicht zu sehr zu dramatisieren. Meist gehen sie von alleine wieder weg, beispielsweise dann, wenn diese mit Stress zusammenhängen. Dementsprechend können Betroffene zunächst versuchen, sich intensive Entspannungstechniken anzueignen. Diese sind dann in der Regel einfach Zuhause durchzuführen, viel Effektiver sind jedoch die Kieferknacken Massagen. Hier werden gezielt Druckpunkte am und um den Kiefer massiert. Der Kiefer und die umliegende Muskulatur können sich so entspannen, gleichzeitig lockern sich sämtliche Muskel- und Gelenksgruppen um den Kiefer.

Unser Kiefer ist in der Lage außerordentliche Belastung auszuhalten. Kein Wunder, so zählt die Kiefermuskulatur auch zu den stärksten unseres Körpers. Ist dieser jedoch überspannt, so kommt es zu Schmerzen und Beschwerden, die sich über den gesamten Organismus ausbreiten. Vor allem kann auch der Rücken betroffen sein, später können sogar die Beine oder Knie betroffen sein. Fehlstellungen und Schmerzen im Körper können einer verspannten Kiefermuskulatur zugrunde liegen.

Im Übrigen kann jeder einmal selbst testen, ob die eigene Kiefermuskulatur verspannt ist. Immer wieder sollte man sich dafür daran erinnern, den Kiefer locker zu lassen. Die meisten stellen dabei fest, dass der Kiefer unbewusst sehr häufig angespannt ist. Kommt ein lautes Knacken hinzu, so wird es dringend Zeit, etwas zu unternehmen. Oft hilft es auch schon, sich selbst einer Kieferknackenmassage zu unterziehen und selbst Hand anzulegen. Sanfte Massagegriffe können immer wieder zwischendurch Anwendung finden.

Gelenkschmerzen
Bei schmerzenden und knackenden Gelenken verschafft die Ayurveda Massage Linderung
Muskelschmerzen
Muskeln werden durch eine Ayurveda Massage gelockert und entspannt
Bluthochdruck
Diese Massage eignet sich hervorragend zur Senkung des Buthochdrucks
Stress
Stressfolgen können gezielt behandelt werden
Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | © 2008 - 2017