Wellness Berater
Fernstudium Wellness
Weiterbildung Wellness Berater
Fernkurs Gesundheit

Naturheilverfahren werden immer beliebter. Besonders die Homöopathie, die bei richtiger Anwendung ohne ungewollte Nebenwirkungen verläuft, genießt inzwischen eine große Popularität.

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Homöopathie

Der "Homöopath" ist kein eigener Berufssstand. Wer in diesem Bereich tätig sein möchte, muss Arzt oder Heilpraktiker sein und eine zusätzliche Homöopathie Ausbildung besitzen. Eine Weiterbildung in praktischer oder klassischer Homöopathie ist also ideal für alle, die bereits in einem Heilberuf tätig sind und sich auf dem Gebiet der Naturheilkunde weiterbilden möchten. Aber auch medizinische Laien, die sich mit alternativen Heilmethoden beschäftigen möchten, profitieren von dem erlernten Wissen.

Egal ob es um die Behandlung schwerer oder leichter Erkrankungen geht: In der Homöopathie Ausbildung lernen Sie, beides gleichermaßen erfolgreich zu behandeln. Das Grundprinzip der Homöopathie lautet: "Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden". So geht die Homöopathie davon aus, dass eine Krankheit mit einer geringen Menge eines Stoffes behandelt werden kann, dessen Verabreichung in großen Mengen eine ähnliche Krankheit auslösen würde.

Obwohl die Homöopathie wissenschaftlich nicht anerkannt ist, schwören immer mehr Menschen auf natürliche Mittel an Stelle von chemischen Medikamenten. 2009 erstatteten die Krankenkassen 8,4 Millionen Euro für homöopathische Arzneien. Eine Homöopathie Ausbildung lohnt sich also.

Anbieter der Ausbildung zum Homöopathen

Folgende Institute bieten eine Ausbildung zum Homöopathen an. Über den Button "Infomaterial erhalten" können Interessenten kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial anfordern.

Was sind die Aufgaben eines Homöopathen?

Ein Arzt mit zusätzlicher Homöopathie Ausbildung kann einen Patienten ganzheitlich behandeln.

Dabei steht der Patient mit seinen individuellen Symptomen und Ursachen im Mittelpunkt. Denn Personen mit ein und demselben Krankheitsbildes benötigen mitunter völlig verschiedene Mittel. Aufgabe des "Homöopathen" ist es, die Symptome zu hinterfragen und herauszufinden, welche Ursache dahinter steckt und wie diese behandelt werden kann.

Gemäß des Grundprinzips der Homöopathie besteht die Aufgabe eines Arztes mit spezieller Homöopathie Ausbildung darin, für seinen Patienten dessen ähnlichstes Arzneimittel herauszufinden. Dabei spielt die genaue Schilderung der Symptome des Patienten eine besonders große Rolle, denn diese können bis ins kleinste Detail von großer Bedeutung für das aktuelle Befinden sein.

Homöopathie Ausbildung im Fernstudium

Besonders für Laien, die sich mit der Homöopathie vertraut machen möchten, bietet sich eine Homöopathie Ausbildung im Fernstudium an. Absolviert werden kann diese bei der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD), der Hamburger Akademie für Fernstudien, dem Institut für Lernsysteme (ILS) und der Fernakademie Klett. Für ein solches Fernstudium sind keine besonderen medizinischen oder sonstigen Vorkenntnisse nötig.

Die Lehrgangsinhalte richten sich bei allen Fernlehrinstituten nach Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie. In der Ausbildung lernen Sie im Fernlehrgang, wie Sie sich bei kleineren Alltagskrankheiten mit Hilfe der Homöopathie selber behandeln können. Dabei werden Ihnen rund 60 der bewährten Substanzen vorgestellt. Zudem beinhaltet der Lehrgang folgende Inhalte:

  • Biologie des Menschen
  • Grundlagen der Homöopathie
  • Erkältungskrankheiten
  • Not- und Unfälle
  • Kinderkrankheiten
  • Allergien und Hautkrankheiten
  • Erkrankung des Verdauungssystems
  • Erkrankung der Harn- und Geschlechtsorgane
  • Psychisch-seelische Störungen

Über ein solches Fernstudium hinaus gibt es gerade für Ärzte und Heilpraktiker zahlreiche Möglichkeiten, eine Homöopathie Ausbildung zu machen. Verschiedene Homöpathie- und Heilpraktiker-Schulen und - Zentren bieten berufsbegleitende Ausbildungen in klassischer Homöopathie an. Innerhalb von ein bis drei Jahren können dort die Grundlagen und Gesetze der Homöopathie nach Hahnemann erlernt werden. Die Zugangsvoraussetzungen sind oftmals der Nachweis einer Tätigkeit als Arzt oder Heilpraktiker. Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte bietet eine Vollausbildung an, zu deren Abschluss Sie ein Homöopathie-Diplom erwerben.

Wie sind die Weiterentwicklungsmöglichkeiten?

Ein Arzt mit Homöopathie Ausbildung kann sich natürlich stets weiterbilden, um sich über aktuelle Entwicklungen in der Homöopathie auf dem Laufenden zu halten. Und auch medizinische Laien, die die Weiterbildung überwiegend zur Selbstbehandlung nutzen, können in weiteren Fortbildungen ihr Wissen erweitern.

Natürlich ist es gerade für medizinische Laien, die durch eine Homöopathie Ausbildung ihr Interesse an der Medizin entdecken, auch möglich, ein Medizinstudium oder ein Studium im Bereich Gesundheitswissenschaften aufzunehmen.

Wellness Trainer
Im kommen
Anleitung zur Lymphdrainage
lindert Schwellungen und Schmerzen
Gesundheitsberater
breitgefächerte Kompetenz
Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | © 2008 - 2017